Rundkneten

 Funktionsprinzip

  • 2 bis 6 Werkzeugsegmente erzeugen radiale Druckkräfte auf das Werkstück
  • Querschnittsverringerungen lassen sich werkstoffschonend bei einer Knetfrequenz zwischen 10 - 40 Hz realisieren
  • Die Werkzeuge rotieren um das Werkstück, so dass sich auch ein guter Rundlauf ergibt

 Vorteile

  • vielseitige Formgebungsmöglichkeiten (Außen- u. Innenprofile, auch über Dorn)
  • Umformgrade bis 50 % in einem Arbeitsschritt möglich
  • Kaltverfestigung und günstiger Faserverlauf
  • ideal für FEM-optimierte Leichtbauteile
  • Toleranzen IT 8 bis 9, Ra 0,5 µm möglich

                         

     

Einsatzgebiete

  • Umformen von Voll- und Hohlwellen
  • Ø 2 - 120 mm, Länge bis 2000 mm
  • Leichtbauwerkstücke mit variabler Wanddicke
  • Umformen hochfester Werkstoffe (Ti, V2A, Kohlenstoffstähle)
  • Auch Innenprofile (4- u. 6-Kant, Torx, Verzahnungsprofile) herstellbar
  • Antriebs-, Getriebe-, Lenk- u. Nockenwellen, Kopfstützstangen, viele andere, vorzugsweise rohrförmige Bauteile

    

     

FlexCell 40/60/100

Neue kompakte Fertigungszelle mit NC-Steuerung. Hydraulik, Kühlmitteleinrichtung und Schallschutz sind integriert

Rundknet-Transferanlage

für Großserienfertigung komplexer Bauteile